Museum Pfeilburg

Fürstenfelds Stadt- und Zeitgeschichte


In einem der ältesten und geschichtsträchtigsten Gebäude Fürstenfelds befindet sich im Zentrum das Stadtmuseum in der Pfeilburg.

Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Museumspreis für die reichen Bestände findet im Museum Pfeilburg auf drei (behindertengerechten) Etagen und rund 700 Quadratmeter Ausstellungsfläche Stadt- und Zeitgeschichte statt.


Es erwarten Sie zwei Museen sowie immer wieder neue Sonderausstellungen:

Kruzitürkenmuseum

In elf Räumen wird die wechselvolle Geschichte der „Stadt an der Grenze“ dokumentiert. Der Name „Kruzitürken-Museum“ leitet sich von dem alten Fluch ab, der die doppelte Belastung der Oststeiermark durch Türken und Kuruzzen anspricht.

Tabakmuseum

Die Geschichte der Stadt Fürstenfeld ist seit mehr als 300 Jahren eng mit Tabak und Rauchkultur verbunden. 1693 wurde in der Pfeilburg die 1. Tabakfabrik Österreichs gegründet, mehr als 300 Exponate geben einen anschaulichen Einblick in die Geschichte der Rauchkultur. Neben den wertvollen Stücken aus dem Tabakmuseum Wien, ist eine original eingerichtete k&k Tabak-Trafik aus dem Jahr 1870 zu sehen.

Öffnungszeiten und Preise


April bis Oktober: jeweils Dienstag bis Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet
Führungen für Gruppen ab 6 Personen sind gegen Voranmeldung jederzeit möglich!

Preise:
Erwachsene € 6,-
Kinder € 2,50
Gruppe ab 6 Personen: € 4,50 + € 2,- Führungspauschale pro Person

Entfernung zum Thermenresort Loipersdorf:
9 km / 15 Minuten mit dem Auto / 35 Minuten mit dem Fahrrad